wien

Fesch’markt Live Blogging Versuch

image

Heute geht’s endlich ab nach Fesch’markt! Ich kannte dieses Konzept schon seit 2011, hatte aber noch nie die Möglichkeit dabei zu sein. Daher wurden heuer rechtzeitig Freundinnen angerufen und Uhrzeiten bestimmt – ab 11.30 Uhr wird fesch geshoppt!

Was ich auch – hoffentlich erfolgreich – versuchen werde ist vom Event aus live die Meinungen zu den unterschiedlichen Designern u.a. weiterzugeben. Per Blog. Mit Hilfe meines kleinen Sidekicks Samsung Galaxy SIII (denn ein Laptop würde in so einer Situation nicht gut passen).

Also, Daumen drücken und Spaß damit haben! Übrigens schreibe ich diesen Post auch vom Handy aus und es fällt mir leichter als gedacht. Bis später!

Update Foto:
image

Corinna und Ines von Schrankleben
image

Live Blogging von einem Markt ist schwierig, muss ich gestehen :) .

Later Update: Es ist fast unmöglich, hier anzukommen und sich die Sachen nur anzuschauen. Ich habe mir 2 Schnäppchen und ein paar Visitenkarten geholt, ab Montag wird in diesem Sinn näher nachgeschaut. Freebies gibt’s wenig bis gar nicht, die coole Schmuckstücke kosten über 20 Euro (wenn man keine Zeit fürs Nachschauen hat). Der Ring im ersten Bild (er liegt unten rechts) ist von Le Moulin Rose, war super OK vom Preis her und deutet auf meine baldige Reise nach Paris. Oui oui!

Wie fandest du diesen Blogpost? Bitte schreibe deine Meinung in einem Kommentar auf.

Austrian Bloggers Meet Up: Follow up und Location

Hallo wieder :)

Nachdem wir schon auf Twitter (Hashtags #blogmeet #wien und von nun an auch #wienblogger) und auf diesem Blogpost die wesentlichen Details besprochen haben, kamen wir zu folgendem Ergebnis:

Alle österreichischen Blogger sind am 23. August um 18 Uhr im Restaurant Viereck (Johannesgasse 16, Wien – wir werden uns auf iPads das Essen und die Getränke bestellen können!) herzlich eingeladen, sich kennenzulernen und sich über Social Media + Marketing + PR und andere Themen zu äußern.

Ich bitte dich, mir in einem Kommentar darunter (auch mit Link zu deinem Blog) deine Zusage zu geben, damit ich den Leuten vom Restaurant sagen kann, wieviele Leute wir sein werden.

Wir sehen uns dort, ich bin auf dich gespannt!

we are big people now

avem interese marete, vrem sa ne luam carnetul sau cel putin sa nu intram in primul copac cu prima noastra masina. avem 18 ani si nu ne mai e frica de directori care ne privesc in pauze fumand sau de raziile din cluburile prin care umblam. avem bac-ul, si nici nu stim sigur din ce materii il dam, dar facem meditatii “preventiv” ca sa dregem in ultimul an de liceu ce n-am reusit sa facem in ceilalti trei.

acum e momentul sa incepi sa-ti iei “la revedere”. de la dulciurile pe care le primeai din partea bunicilor, de la libertatea pe care o aveai sa zburzi prin parc si sa nu se uite nimeni urat la tine (“ce face omul asta pe leagan? mai are 5 ani?”), de la prietenii si iubitii din 9-12, de la Hermannstadt si ale sale cai intortocheate. incepi sa cauti pe net site-uri despre admiteri, te uiti peste criteriile de selectie la facultatea visurilor tale, te intrebi daca peste 100 de ani vei mari si tu numarul “laureatilor premiului Nobel ce au trecut prin bancile” lor.

pe de o parte, e placut sa observi cum din copilul care se juca in fata blocului ai devenit o persoana respectabila ce frecventeaza cercuri, forumuri si localuri selecte. traiectoria e exact aceea pe care ti-ai stabilit-o intr-un moment de visare in care priveai un film hollywoodian de succes si te bucuri de asta. speri ca in fata sa ai un drum cel putin la fel de interesant ca cel pe care l-ai avut in acesti primi 18 ani de viata.

dar, sa-ti spun sincer, imi amintesc cu drag de vremea in care imi doream sa fiu “a big, big girl in a big big world” si nu puteam face nimic in sensul asta decat sa cresc. acum avem in fata un drum intreg de croit.

we are big people now, living in low buildings with high expectations from life.

[cand eram mica, credeam ca sunt singura persoana din lume care trebuie sa creasca pentru a ajunge "om mare", iar restul s-au nascut toti cu slujbe si familii. plangeam de cate ori n-aveam voie sa-i insotesc pe ai mei la o petrecere sau reuniune de adulti, pana intr-o zi cand le-am destainuit problema mea. razand, mama mi-a povestit ca si ea a iesit din burtica fiind copil si ca in burtica nu incap oameni mari. dar cand zaresc atatia copii cu atatea probleme pe cap, tiind sa nu-i mai dau dreptate.]

tu cum ai ajuns om mare?

 Scroll to top